Aktien kaufen für Anfänger – das musst du für den Start an der Börse wissen

Börse, Aktien und Co - selten wird irgendwo offen darüber geredet und auch in der Schule oder Ausbildung lernt fast niemand, wie diese Dinge genau funktionieren. Und wenn, dann sind es nur Horrostories von Leuten, die jede Menge Geld verloren haben.

Aber wie die Börse funktioniert, bringt Dir niemand bei. Und genau das wird sich heute ändern.

In diesem Artikel erkläre ich Dir die wichtigsten Grundlagen zu Börse, Aktien & Co.

Warum sollten Dich Aktien und Börse eigentlich interessieren?

Vermutlich jeder Deutsche hat in seiner Familie oder im Freundeskreis jemanden, der schonmal mit Aktien auf die Nase gefallen ist. Das beste Beispiel ist sicherlich die Telekom-Aktie, die zuerst einen wahren Aktien-Boom und anschließend ein Aktien-Trauma ausgelöst hat.

Doch in Zeiten von Minizinsen kommst Du an der Börse einfach nicht vorbei, wenn Du Dein Geld wirklich vermehren willst. Auf Tagesgeldkonto und Co. gibt es nicht nur aktuell quasi keine Zinsen. Die Inflation “verbrennt” sogar jedes Jahr 2-5% Deiner Ersparnisse. In 20 Jahren werden daraus unglaubliche 30-68%!

Das heißt: wenn Du in der heutigen Zeit sinnvoll sparen willst, dann kommst Du an der Börse nicht vorbei! Denn nur dort vermehrt sich Dein Geld wirklich, anstatt von Jahr zu Jahr zu schrumpfen.

Denn an der Börse kannst Du, je nachdem wie viel Risiko Du bereit bist einzugehen, Renditen von 4-8% p.a. erwarten. Gepaart mit dem Zinseszinseffekt werden in 30 Jahren selbst aus kleinen monatlichen Sparbeträgen ordentliche Summen.

Wer z.B. monatlich nur 50€ für anlegt, kommt am Ende auf knapp 75.000€. Wer 300€ anlegt, erreicht sogar 450.000€!

Was sind Aktien?

Aktien sind Wertpapiere. Kauft Du eine Aktie beteiligst Du Dich zu einem kleinen Teil an einem Unternehmen. Kaufst Du also z.B. eine Aktie von Siemens, gehört ein - zugegeben kleiner - Teil von Siemens ab dann Dir. Du darfst auf der Hauptversammlung mitbestimmen und profitierst von den Gewinnen und Wertsteigerungen profitierst.

Hältst Du diese Aktie für eine längere Zeit und der Wert von Siemens verdoppelt sich in dieser Zeit, verdoppelt sich auch Deine Investition. Und das im Grunde ohne etwas dafür tun zu müssen.

Was sind Aktienfonds?

Aktienfonds sind im Grunde genommen nichts anderes als Töpfe mit mehreren Aktien. Ein Fonds investiert nach gewissen Vorgaben (Länder, Branchen usw.) in Aktien (oder auch andere Anlageformen). Kaufst Du nun einen Fondsanteil, bist Du mit einem gewissen Anteil am gesamten “Fondstopf” beteiligt. D.h., Du kaufst nicht direkt Aktien, sondern Anteile an einem Paket.

Dabei unterscheidet man zwischen sogenannten aktiven und passiven Fonds. aktiv sind solche Fonds, bei denen ein (gut bezahlter) Fondsmanager nach gewissen Vorgaben investiert und versucht, besser zu sein als der vorgegebene Referenzwert. Orientiert sich ein Fonds z.B. am Dax, versucht der Fondmanager aus den 30 Unternehmen im Dax immer nur die rauszupicken, die sich besonders gut entwickeln. Das Problem: aktive gemenegte Fonds sind a) teuer und b) kann auch der beste Fondsmanager nicht dauerhaft besser sein als der Markt.

Passive Fonds hingegen brauchen keinen Fondsmanager, denn hier wird ein Referenzindex einfach nur nachgebildet. Es versucht also niemand, den Markt zu schlagen. Daher braucht es auch keinen teuren Manager. ETF z.B. sind passive Fonds.

Wie kaufe ich Aktien?

Genauso, wie Du Lebensmittel im Supermarkt kaufst, gibt es auch “Läden” für Aktien. Diese nennen sich Börse und beschreiben den Ort, an dem Aktien ge- und verkauft werden. Im Unterschied zum Supermarkt sind Börsen allerdings nicht wirklich öffentlich (besuchen kann man sie übrigens aber schon). Stattdessen gibt es Serviceleute, die den Kauf und Verkauf für Dich durchführen. Diese nennen sich Broker. Früher (z.B. im Film Wall Street) liefen sie noch persönlich an der Börse rum; heute erledigen diese Aufgabe im wesentlichen Computer. Daher ist Dein Broker heutzutage eine Bank.

Bei dieser musst Du zuerst ein Depot eröffnen. Das ist ein Wertpapierkonto. Dort werden Deine Aktien aufbewahrt. Im Gegensatz zu früher, wo es auch noch Aktien in Papierform gab (die sahen aus wie Urkunden), gibt es heute üblicherweise nur noch elektronische Aktien. Und da Du Dir die nicht in den Schrank legen kannst, gibt es das Depot als “elektronischen Schrank”.

Hast Du ein Depot eingerichtet, kannst Du ganz einfach übers Online-Banking Aktien oder Fonds kaufen. Das funktioniert in etwa wie beim Online-Shopping. Du wählt die Aktie oder den Fonds aus, den Du kaufen willst und voila, die Aktie gehört Dir.

Wie vermehrt sich mit Aktien mein Geld?

Nehmen wir nochmal das Beispiel von der Siemens-Aktie. Hättest Du 1990 eine Aktie von Siemens gekauft, hättest Du 16,90€ dafür bezahlt. Aktuell ist sie etwa 101€ wert. Würdest Du die Aktie heute verkaufen, würdest Du also 101€ dafür bekommen. Die Differenz von 84€ ist Dein Kursgewinn. D.h., insgesamt hättest Du also einen Gewinn von rund 500% erzielt.

Neben dem Kursgewinn zahlen einige Unternehmen auch noch eine Dividende aus. Das ist eine Ausschüttung eines Teils des Unternehmensgewinns. Dieser steht Dir für die Dauer, in der Dir eine Aktie gehört, ebenfalls zu.

Welche Aktien oder Fonds soll ich nun kaufen?

Nun kennst Du die Grundlagen des Aktienhandels. Und vermutlich fragst Du Dich nun, wie Du die richtigen Aktien findest, in die Du investieren kannst und sollst.

Dies ist der schwierige Teil. Unmöglich ist er aber nicht, wenn Du ein paar Regeln beachtest:

1 | Diversifiziere

Finger weg von Einzelaktien. Insbesondere dann, wenn Du noch wenig Erfahrungen mit der Börse hast. Es ist ziemlich kompliziert, genau die Unternehmen rauszupicken, die sich in der Zukunft wirklich positiv entwickeln. Das gelingt sogar Profis meist nur schlecht.

Daher: verteile Dein Geld auf möglichst viele Töpfe! Investiere nicht in einzelne Aktien, sondern besser in den gesamten Markt und damit in so viele Unternehmen wie möglich. Experten nennen das diversifizieren.

Die Diversifikation, also die Streuung, ist die beste Methode, Dein Risiko Geld aufgrund von schwankenden Kursen zu verlieren, zu minimieren.

Der beste Weg, gleichzeitig in möglichst viele Aktien zu investieren sind ETF’s also Fonds, die statt in einzelne Aktien in gesamte Märkte investieren.

2 | Investiere langfristig

Geld verlieren vor allem die an der Börse, die auf den schnellen Reichtum aus sind und in kurzen Intervallen Aktien kaufen und verkaufen. Hier immer den besten Zeitpunkt zum kaufen bzw. verkaufen zu finden ist schwierig. Denn wer kann schon die Zukunft verlässlich vorhersagen?

Besser: investiere langfristig, indem Du Deine Anlagen nicht nur breit streust, sondern auch möglichst lange liegen lässt. Mit lange meine ich mindestens 10 Jahre. Dies gibt Dir die Möglichkeit, eine eventuelle Krise auszusitzen und am generellen Wirtschaftswachstum zu partizipieren.

3 | Schalte Deinen Bauch aus

Gerade als Anfängerin ist kann es mitunter hart sein, die schwankende Kurse auszuhalten. Gerade wenn sie fallen. Doch schwankende Kurse gehören einfach dazu. Im Grunde genommen können sie Dir sogar egal sein. Denn solange Du Deine Investments nicht in naher Zukunft verkaufen willst, hast Du erstmal keine Vor- oder Nachteile durch die Kursbewegungen. Kursgewinne können bis zum Verkauf wieder verschwinden, Kursverluste sich wieder erholen.

Das beste ist es daher, den Bauch in Bezug auf die Börse möglichst komplett auszuschalten und Entscheidungen nur mit dem Kopf zu treffen. Das ist sicher leichter gesagt, als getan, doch mit ein wenig Zeit und Übung gelingt es immer besser.

Das Wichtigste ist jedoch in einer Krise die Ruhe zu bewahren. Verkaufst Du dann panisch Deine Investments, machst Du garantiert Verluste. Daher: bewahre Ruhe und warte ab. Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch!

4 | Lerne, wie vernünftiges Investieren wirklich funktioniert

Soweit zum ersten Überblick über Börse und Co. Einen guten einstieg hast Du damit gemacht und sicherlich auch die ersten wesentlichen Dinge kennengelernt, auf die Du auchten solltest.

Doch je besser Du Dich auskennst, umso wahrscheinlicher werden die Börse und Du beste Freundinnen werden. Daher empfehle ich Dir meinen gratis Einstiegs-Email-Kurs. Darin lernst Du:

  • Wie Du durch cleveres investieren sparen kannst, ohne verzichten zu müssen und wie Du auch dann sparen kannst, wenn Du eigentlich geglaubt hast, dafür reiche Dein Geld nicht

  • Wie Du Deine geschäftlichen und privaten Finanzen mit mehreren Konten erfolgreich ordnest und sie so erfolgreich managen kannst

  • Dass es sich unbedingt lohnt, heute noch mit der Geldanlage anzufangen, auch wenn Du aktuell nur wenig Geld anlegen kannst

  • Wie hoch Deine Rentenlücke ist und wie viel Geld Du eigentlich zurück legen musst, um diese Lücke erfolgreich zu schließen

  • Warum die Börse Deine neue beste Freundin in Sachen Geldanlage ist (oder unbedingt werden sollte) und

  • Warum Du bei klassischen Vorsorgeangeboten kritisch sein solltest, da ihre hohen Kosten DEINE Rendite auffressen!

 
Börse, Aktien und Co - selten wird irgendwo offen darüber geredet und auch in der Schule oder Ausbildung lernt fast niemand, wie diese Dinge genau funktionieren. Und wenn, dann sind es nur Horrostories von Leuten, die jede Menge Geld verloren haben. Aber wie die Börse funktioniert, bringt Dir niemand bei. Und genau das wird sich heute ändern. #finanzen #geld #investieren #sparen #boerse