Die 6 besten Finanzapps für Frauen (und 3, von denen Du die Finger lassen solltest)

Geordnete Finanzen erreichst Du insbesondere dadurch, dass Du sicherstellst, immer einen guten Überblick über Deine finanzielle Situation zu haben. Früher musste es das Haushaltsbuch richten, heute gibt es dafür eine Menge hilfreicher Finanzapps. Die besten 10 stelle ich Dir heute vor. (Und ich zeige Dir 3 Apps, von denen Du besser die Finger lassen solltest)

Finanzguru

Finanzguru ist die vermutlich mit Abstand bekannteste und beliebteste App, um ohne viel Aufwand die Finanzen zu regeln. Du kannst alle Bankkonten und Verträge direkt in der App erfassen und anschließend auf einen Blick sehen. Einfacher kannst Du keinen Überblick bekommen.

https://finanzguru.de/

6-besten-finanz-apps-1.png

Mint

Mint ist die beliebteste Budget-App auf dem Markt. Also quasi Dein elektronisches Haushaltsbuch. Sie unterstützt Dich dabei, ein Budget nicht nur aufzustellen, sondern dann auch noch einzuhalten. Auch Mint verknüpft hierzu alle Deine Konten und Verträge und ermöglicht Dir so zu jeder Zeit einen optimalen Überblick, wo Du stehst.

https://www.mint.com/

6-besten-finanz-apps-2.png

Splitwise

Splitwise ist DIE App für all diejenigen, die ihre Finanzen mit mehreren zusammen managen wollen. Sei es in der WG oder der Beziehung. Oder einfach nur abends beim Ausgehen mit Freunden - Splitwise kann viele Diskussionen rund ums Geld verhindern helfen.

Die App funktioniert so, dass mehrere Personen die Ausgaben des Haushaltes in ihr erfassen (jeder auf seinem eigenen Handy) und so jederzeit ein Gesamtüberblick besteht. Auch Geld, das man ausgelegt hat, kann man in der App erfassen.

https://www.splitwise.com/

6-besten-finanz-apps-3.png

Finanzblick

Finanzblick bietet Dir nicht nur einen Überblick über alle Deine Konten, sondern ermöglicht Dir sogar, das Onlinebanking für alle gleichzeitig und mit nur einem Tool vorzunehmen. Dazu kannst Du Dir Deine Finanzen jederzeit auswerten lassen, Dir diverse Reports ansehen und ein Budget aufstellen.

https://www.buhl.de/finanzblick/

Finanzcoach

Der Finanzcoach der Finanzheldinnen ist eine noch recht junge App und funktioniert ganz anders, als die bis hierher vorgestellten Apps. Denn wie der Name schon sagt, ist die Finanzcoach-App ein Finanzcoach. In allerlei hilfreichen Artikeln lernst Du alles, was Du rund ums Thema Finanzen wissen musst. Von den Grundlagen bis hin zu fortgeschritteneren Themen wie Börse und Strategie ist alles dabei.

https://www.comdirect.de/finanz-heldinnen/finanzcoach.html

6-besten-finanz-apps-5.png

MoneyControl

MoneyControl ist ein virtuelles Haushaltsbuch. Du kannst in der App Deine Ausgaben und Einnahmen kontrollieren, Gruppen für Buchungen erstellen und diverse Analysefunktionen nutzen und so Deine Finanzen ordnen und optimieren.

http://mobiware.de/moneycontrol

6-besten-finanz-apps-6.png

Finanzapps, die du meiden solltest

Neben den empfehlenswerten Apps, die ich Dir wirklich gerne ans Herz lege, gibt es hingegen eine Reihe weiterer, von denen Du besser die Finger lassen solltest. Damit meine ich übrigens nicht wirklich spezielle Apps, sondern vielmehr bestimmte Funktionen:

Feedreader für Börsennachrichten

Gerade Anfängerinnen werden von täglichen Börsennachrichten eher verwirrt, als das sie helfen. Viele Themen werden oft größer und dramatischer dargestellt, als sie wirklich sind und verleiten so leider schnell dazu, überstürzte Entscheidungen zu treffen. Hinzu kommen ständige Tipps vermeintlicher Experten, die in Wahrheit auch keine Ahnung von der Zukunft haben.

Daher: Folge den Börsennachrichten erst dann, wenn Du Dir einen internen “Unwesentlich-Filter” zugelegt hast und Dir zutraust, wichtige von unwichtigen Nachrichten zu unterscheiden und Dich nicht “mal eben” von Deiner Strategie abbringen zu lassen.

Kursticker

Gleiches gilt auch für Kursticker. Du musst nicht ständig wissen, ob und welche Kurse sich gerade nach oben oder unten entwickeln.

Solange Du Deine Anlagen nicht verkaufen willst, ist der aktuelle Kurs komplett irrelevant. Denn Gewinne und Verluste entstehen immer nur bei Kauf und Verkauf! Was dazwischen ist, ist vergänglich und korrigierbar.

Abgesehen davon empfehle ich Dir ohnehin nicht, Deine Anlagen ständig zu verändern, sondern langfristig liegen zu lassen. Und wer braucht schon den Kurs von heute für Investments, die er in 30+ Jahren erst verkaufen will? Richtig - niemand!

Depot App

Und genau aus diesem Grund brauchst Du auch keine App, in der Du täglich Deinen Depotstand kontrollieren kannst. Dein Geld wird ganz sicher nicht mehr werden, wenn Du es ständig nachzählst.

Es reicht vollkommen aus, wenn Du maximal 1x im Quartal in Deinem Depot mal nach dem Rechten siehst. Ich mache das sogar nur 2x im Jahr...

Geordnete Finanzen erreichst Du insbesondere dadurch, dass Du sicherstellst, immer einen guten Überblick über Deine finanzielle Situation zu haben. Früher musste es das Haushaltsbuch richten, heute gibt es dafür eine Menge hilfreicher Finanzapps. Die besten 10 stelle ich Dir heute vor. (Und ich zeige Dir 3 Apps, von denen Du besser die Finger lassen solltest) #finanzen #geld #investieren #sparen